Hortensienträume

Von alten Schätzen...

Mit Gartenbuddelei auf Reisen...

Einblicke in die Niederländische Gartenkunst

Mein Gartenparadies

Aus meinem Herbstgarten

Samstag, 30. August 2014

Ehrlicherweise...

Tja, ich sag es nur ungern, aber mein Aufruf aus dem letzten Post an den Sommer, sich noch ein wenig bei uns niederzulassen, hat leider nicht wirklich funktioniert *lach*. Wir hatten jetzt zwar zwei Tage herrlichen Sonnenschein, aber ehrlich gesagt ist es so: Die ersten gelben Blätter fallen langsam aber sicher von den Bäumen, in den Gärtnereien lachen einen die Chrysanthemenbüsche an und selbst beim Discounter gibt es schon die ersten Kürbisse zu kaufen, um herrlich cremige Herbstfreuden-Suppen zu zaubern.

Ihr seht doch sicherlich ein, dass ich all diesen Verlockungen gar nicht widerstehen konnte, oder? 



(Und auch nicht wollte! *lach*)



Seit Jahren bin ich auf der Suche nach diesen dicken, grünlich-grauen Kürbissen, Ihr kennt sie bestimmt. In diesem Jahr habe ich endlich zwei von Ihnen erstehen können. Eine Pracht...



Auch die ersten Baby-Boos habe ich ergattert - ein schwieriges Unterfangen. Entweder bekommt man sie gar nicht, oder sie sind direkt mit bräunlichen Flecken übersät.


Bei uns im Ort gibt es einen wunderbaren Biohof, der tütenweise kleine "Kinderäpfel" verkauft. Hübsche, kleine Früchte, die sich wunderbar als Dekoration machen ... ich habe sie überall in Körben und Kisten verteilt.


Für uns geht eine aufregende und anstrengende erste komplette Schulwoche zu Ende. Das Eingewöhnen in eine neue Schule ist für die ganze Familie eine große Umstellung, nicht alles läuft gleich zu Beginn rund. Und so freuen wir uns nun auf ein erholsames Wochenende ... das Wetter soll einigermaßen sein und so heißt es - zumindest für mich - ab in den Garten!


 Ach, sind wir doch mal ehrlich: Der Herbst ist herrlich, oder?

Samstag, 23. August 2014

Bunte Welt...




Bunte Blumenwiese

Ich liege auf einer
bunten Blumenwiese
sonnenwarm
bienenbesucht
ohne Angst
schließe ich die Augen
genieße
das Summen


leicht
gelingt es mir
zu entspannen
mich fortzuträumen
in eine Welt
so bunt und friedlich
wie diese Wiese
Erholung pur
Karin Ernst


Ach der Sommer! Wollen wir ihn doch noch ein wenig festhalten....


Während einer Fahrradtour durch Felder und Wiesen erblickte ich kürzlich dieses Kleinod.
Eine Sommerblumenwiese par excellence!



Hier waren sie alle versammelt - die schönsten Wildblumen. Ein ganzes Maisfeld wurde von dieser traumhaften Blütenkulisse umrahmt.



 Überall brummte und summte es, das es eine helle Freude war.


Ich konnte mich gar nicht satt sehen, an all dieser Pracht!




Ach lieber Sommer, bleib doch noch ein bisschen...



Für alle Mamas (und natürlich Papas *lach*) habe ich heute noch eine schöne Aktion für Eure gärtnernden Kinder! Mit einem Pflanzwettbewerb möchte die Naturkostsafterei Voelkel nun alle Kinder auffordern im Garten, auf dem Balkon oder einfach auf der Fensterbank des Kinderzimmers aktiv zu werden. Ob Sonnenblumen, Kapuzinerkresse oder Bohnen: Alles was für die Teilnahme am Wettbewerb benötigt wird, ist, neben einem grünen Daumen und Utensilien wie Erde und Pflanztopf, ein Fotoapparat, mit dem die Wachstumsschritte festgehalten werden. Alle Teilnehmer können ihre Fotos bis einschließlich 15. Oktober 2014 an die Naturkostsafterei Voelkel schicken und unter allen Einsendungen werden die Gewinner ausgelost. Den Erstplatzierten erwartet ein aufregendes Wochenende im Wendland. Dazu gehört eine Übernachtung im Heu-Hotel, eine interessante Führung durch die Naturkostsafterei sowie ein Besuch bei einem regionalen Anbaupartner von Voelkel. Das Beste: Neben den Eltern darf auch der beste Freund des Gewinners mitkommen. Und für Platz zwei bis zehn winken saftige Überraschungspakete.

Alle Teilnehmer können ihre Fotos unter Angabe des Stichworts „Gartenzwerg“ bis zum 15. Oktober 2014 entweder digital via marketing@voelkeljuice.de oder postalisch an Voelkel GmbH, Fährstr. 1, 29748 Höhbeck OT Pevestorf senden. Nähere Informationen findet Ihr hier .

Mittwoch, 20. August 2014

Kreislehrgarten Steinfurt

Könnt Ihr bei dem trübsinnigen Aprilwetter auch ein wenig Abwechslung gebrauchen?
Na gut, dann lade ich Euch auf einen kleinen Spaziergang in den Kreislehrgarten in Steinfurt ein. Den haben wir nämlich - wie jedes Jahr mindestens einmal - besucht, als wir bei meinen Eltern zu Besuch waren.

In diesem Jahr feiert der Kreislehrgarten seinen 100. Geburtstag. Zu diesem Anlass sind einige Bereiche neu gestaltet worden. Wer mehr über den Garten erfahren möchte: hier entlang.

So, nun aber viel Spaß!














Und? Hat die Ablenkung vom derzeitigen Wetter gut getan?

Sonntag, 17. August 2014

Wie früher...

Ach, Ferien sind doch was Herrliches, oder? Leider gehen die diesjährigen Sommerferien hier bei uns schon langsam ihrem Ende entgegen, aber mein Sohn und ich haben noch schnell die Chance genutzt, und ein paar Tage bei meinen Eltern verbracht. Es ist für mich immer ein bisschen, als kehre man in seine Kindheit zurück *lach*. Schön war's, wir sind viel Rad gefahren und haben uns einiges Interessantes angesehen (seid gespannt, ich habe natürlich Fotos für Euch gemacht *zwinker*).

Wenn ich bei meinen Eltern im Wohnzimmer sitze, genieße ich diesen verlockenden Blick in ihren Garten...


... und da kann man einfach gar nicht anders, als direkt durch die Tür zu schlüpfen, um einen Rundgang durch Mamas grünes Reich zu machen. Ich lasse Euch heute einfach mal ein paar Fotos da - ganz ohne viele Worte. Viel Spaß!







Dieses Vogelbad haben meine Eltern selbst gemacht ... schön, oder? Die Vögel nutzen es zu gerne und lassen sich auf den Steinen im Wasser nieder.









Meine Mutter beweist es: Eigentlich findet sich in jedem noch so kleinen Garten noch eine Ecke für einen kleinen Gemüsegarten...





Ich wünsche Euch einen wundervollen Sonntag! Hier geht am kommenden Mittwoch wieder der Schulalltag los...

Donnerstag, 14. August 2014

Rettungsaktion,,,

Puh, das ist ja gerade noch mal so gut gegangen!

Meine Eltern haben einen Kellerabgang seitlich am Haus, von dort gelangt man über eine Treppe von außen in den Keller. Und in eben diesen Kellerabgang hatte sich eine kleine Spitzmaus verirrt und kam nun wohl die hohen Stufen nicht wieder herauf.


Gott sei Dank haben wir sie noch rechtzeitig gefunden und konnten das sichtlich mitgenommene Tierchen schnell wieder ein wenig aufpäppeln und wieder in die Freiheit entlassen.


Während sich das süße Nagerchen noch schnell den Magen vollschlug, konnte ich einige Fotos für Euch machen....
Süß, oder?


Ganz bald zog das kleine Kerlchen gestärkt von dannen.
Glück gehabt!

Auch, wenn es keiner hören will: Der Herbst kommt! Ahnt Ihr es auch schon...?