Hortensienträume

Von alten Schätzen...

Mit Gartenbuddelei auf Reisen...

Einblicke in die Niederländische Gartenkunst

Mein Gartenparadies

Aus meinem Herbstgarten

Donnerstag, 28. Februar 2013

Farbkur, 2. Teil


Boah, da draußen tut sich ja wirklich so gar nichts rein sonnentechnisch, oder? Alles grau in grau. Bevor ich hier zusätzlich zu meiner dicken Erkältung auch noch in eine Winterdepression verfalle, schwelge ich doch lieber noch ein bisschen in Farbe. Deswegen heute Teil II meiner kleinen Farbkur:


Keine Farbe kann ich besser als Rosa und Pink! Da könnte ich Euch stundenlang mit Fotos beglücken...




Während hier drinnen die Nase läuft und die Augen tränen, arbeitet die Natur draußen schon ganz fleißig am Frühlingsbeginn. Wir müssen nur noch ein klein wenig länger durchhalten...


Man glaubt derzeit beim Blick nach draußen in den Garten gar nicht, dass all diese Farben wirklich bald wieder draußen zu sehen sein werden, oder?



So, genug Farbe für heute...
Ich wünsche Euch schon mal ein schönes Wochenende!

Montag, 25. Februar 2013

Frühlings-/Osterdeko

Vor einigen Tagen entdeckte ich bei der lieben Betty von Pure Vielfalt eine wunderschöne Frühlings- und Osterdeko, die mich sofort begeisterte. Sie hat Vorlagen für wunderschöne kleine Vogelhäuser entworfen (6 verschiedene!), die mit ein klein wenig Geschick rasch gebastelt sind...


Sind die kleinen Vogel-Villen nicht einfach zauberhaft? Aber ein Besuch bei Betty lohnt sich nicht nur wegen der kleinen Behausungen - sie hat immer ganz bezaubernde Ideen, die sie auf Ihrem Blog präsentiert.



Mit verschiedenen Papierdesigns könnt Ihr hier eine Frühlings- und auch Osterdeko ganz nach Eurem Geschmack entwerfen!


Bei mir - wie immer - natürlich in Rosa (Ihr kennt das ja schon!).



Aber auch in anderen Farben kann ich mir die kleinen Vogelhäuser gut vorstellen. 


Das größere Vogelhäuschen (Foto unten) habe ich mir übrigens selbst zurecht gebastelt. Im Billigladen habe ich für kleines Geld ein Holzhäuschen erstanden (quietschige Farben - ich sag' es Euch) und dann zuhause im gewünschten Farbton angestrichen. Das Dach habe ich mit einem Stück passendem Designpapier überklebt und voilà: Jetzt passt es optisch zu den übrigen Häusern.



Und, was sagt Ihr? Ist das was für Euch?

Sonntag, 24. Februar 2013

Farben...

Während hier um mich herum gerade alles mal wieder (nur für einen kurzen Moment - ich weiß das GANZ genau) in einer weißen Watteschicht versinkt *blärks*, brauche ich dringend etwas FARBE!!!!

Also habe ich mich mal in meinem Fotoarchiv umgesehen und uns eine kleine Farbkur verordnet. Irgendwie müssen wir uns die Wartezeit doch verkürzen bis zum Frühlingsbeginn, oder? Fangen wir doch heute mal mit Lila an:




Lila, der letzte Versuch - also bei mir sicherlich nicht. Ich liebe diese Farbe einfach. Dieses Lila-Gen habe ich wohl von meiner Oma väterlicherseits übernommen - es gibt Schlimmeres *lach*.




Ich freue mich schon wieder riesig auf dieses Farbspektakel. Beim Durchstöbern meiner Bilder sind mir noch viele andere Farben ins Auge gesprungen. Deswegen werde ich Euch in der nächsten Zeit immer mal wieder mit "Farb-Fotos" belästigen *lach*. 




Außerdem beschäftige ich mich langsam aber sicher schon wieder mit der Osterdeko. Da werfen wir dann mal im nächsten Post einen Blick drauf, okay? Ich habe nämlich bei einer lieben Bloggerin eine tolle Bastelidee entdeckt, die ich Euch gerne zeigen möchte.






Bis dahin wünsche ich Euch aber auf alle Fälle eine schöne neue Woche!

Dienstag, 19. Februar 2013

Es wird was...

Zunächst möchte ich mich ganz herzlich für all die lieben und netten Kommentare und Emails bedanken, die mich im Zusammenhang mit meiner kleinen Zeitreise erreicht haben. Ich freue mich wirklich sehr, dass Euch die Verwandlung meines kleinen Gartenreiches gefällt.

Gestern war er plötzlich da: Der Moment, in dem die Sonne herauskommt, sich die Temperaturen bei "angenehmen" 5 Grad einpendeln, der Boden abgetrocknet ist, und - und das ist das Wichtigste überhaupt - die Vögel wieder zwitschern! Überhaupt ist es morgens und abends jetzt schon wieder so richtig viel länger hell, ist das nicht toll?

Na ja, und da hält mich natürlich nichts mehr im Haus - Ihr versteht das sicherlich. Nachdem ich nun wochenlang auf dieses Grauen in meinem Vorgarten geschaut habe






schmiss ich mich gestern spontan in meine hippen und stylischen Gartenklamotten (OH MEIN GOTT, wenn Ihr wüsstet, wie ich aussehe, wenn ich im Garten arbeite, Ihr würdet Euch echt wegschmeißen.... Zwei dicke alte Pullis (25 Jahre alt - mindestens), dicke Wollsocken, hochgekrempelte Hose, Gartenclogs und dann die Krönung: Brille statt Kontaktlinsen! Zum Fiepen, echt! Vielleicht sollten wir mal eine Reihe über die schrecklichsten Gartenoutfits machen?).

Und schon ging es los: alles zurückgeschnitten, das matschige alte Laub vom Eichenbaum, der direkt gegenüber steht entfernt, Erde glattgeharkt, alles saubergefegt und schon sah es so aus...




Bei diesem Anblick wundere ich mich jedes Jahr darüber, dass aus dieser unscheinbaren braunen Fläche irgendwann wieder ein blühendes Durcheinander entstehen soll. Aber wisst Ihr was? Ich habe einige tolle Sachen unter all dem alten Laub entdeckt:






Ja genau! Die Pfingstrosen, die Fetten Hennen, der Phlox und auch die Lupinen lassen sich schon wieder sehen. Das ist doch ein gutes Zeichen, oder? Und diese wunderschönen Märzenbecher habe ich hinten im Garten gefunden:


Mit diesen "fast-frühlingshaften" Bildern wünsche ich Euch noch eine schöne Restwoche!