Hortensienträume

Von alten Schätzen...

Mit Gartenbuddelei auf Reisen...

Einblicke in die Niederländische Gartenkunst

Mein Gartenparadies

Aus meinem Herbstgarten

Samstag, 12. Oktober 2013

Waldspaziergang


Leise rauschen ringsum Bäume
wiegen sich ganz leicht im Wind
hoffnungsvoll sind meine Träume
bin für alles and're blind.

Ruhe liegt auf allen Wegen
wunderschön der Vögel Klang
kann die ganze Welt bewegen
lauscht man einmal dem Gesang.

Durch die Wipfel grüner Buchen
bricht die Sonne, Strahl für Strahl
soll man da noch weiter suchen
ist vergessen doch die Qual


Lass die Schritte ziellos gleiten
Tannen säumen meinen Weg
kann es nimmermehr bestreiten
gehe auf dem rechten Steg.

Die Gedanken ziehen Kreise
losgelöst von Zeit und Raum
ist in wunderbarer Weise
Freiheit zwischen jedem Baum.

Möchte wandern jede Stunde
durch den immergrünen Tann
in des Waldes weiter Runde
Ich komm wieder irgendwann.

(Thomas Jödicke)


Ach, so ein herbstlicher Waldspaziergang ist doch etwas Herrliches, oder? Die Füße rascheln durchs Laub, die Stille umfängt einen und die leisen Geräusche der umherhuschenden Eichhörnchen vermittelt einem ein Gefühl von Freiheit.


 Besonders jetzt, in der Herbstzeit, mache ich gerne Streifzüge durch den nahegelegenen Wald. Man findet viele schöne Dinge, die man zum Basteln verwenden kann oder die einfach ein schönes Fotomotiv abgeben *lach*.


 In den letzten Tagen hat es bei uns reichlich geregnet - ein Segen, denn der Boden war schon sehr ausgetrocknet.
Nebelschwaden zogen heute übers Land - ein kleiner Vorgeschmack auf den kommenden November?


 Im nächsten Jahr möchte ich auf jeden Fall einen Hopfen an unsere Hauswand setzen - so habe ich hoffentlich jederzeit hübsches Bastelmaterial zur Hand. Habt Ihr Erfahrungen damit gemacht?

Kommentare:

  1. wunderschöne fotos, traumhaft
    so schön kann doch der herbst sein
    liebe grüße
    regina

    AntwortenLöschen
  2. Sehr schöne Herbstimpressionen und besonders liebe ich das Pfaffenhütchen.

    Liebe Grüße ♥ Monika mit Bente

    AntwortenLöschen
  3. Brigitte hat gesagt.
    Wir haben schon 3Jahre Hopfen an unserer Terrasse (Winterhart)
    Wächst jedes Jahr und ist wunderschön!
    Ihr Garten ist Traumhaft.
    Irgendwann werde ich auch in der Bloggerwelt dabei sein.

    Liebe Grüße Brigitte aus Heddesheim
    Rhein Neckar Kreis

    AntwortenLöschen
  4. Bei uns war es auch die letzten Tage am Dauerregnen und heute Morgen hatten wir sogar unter Null. War bis eben im Garten und habe auch Pilze an allen Ecken entdeckt.Bei uns sind die Vogelbeeren schon ganz verfärbt und auch schon ganz viele Blätter im Garten Eden liegen unten.
    GlG Christina

    AntwortenLöschen
  5. Ganz tolle Fotos und so ein schönes Gedicht...
    Das ist Herbst pur ...
    LG
    Antje

    AntwortenLöschen
  6. Wunderschöne Bilder hast Du uns von Deinem Waldspaziergang mitgebracht! Mit Hopfen habe ich keine so guten Erfahrungen gemacht! Das "Zeug" wächst nämlich irgendwann unkontolliert! Was man auch bedenken sollte, dass man ihn nicht unbedingt an Stellen pflanzen sollte, an denen man immer vorbei geht! Hopfen hinterlässt nämlich rote "Striemen" an Armen und Beinen, wenn man daran angeht!
    Schön sieht er ja aus, aber...
    Viele Grüße von
    Margit

    AntwortenLöschen
  7. Was für ein schönes Gedicht gespickt mit wunderbaren Bildern.
    Auch bei uns ist das Wetter Herbst, nass und kalt. Aber heut Nachmittag zeigte sich die Sonne. So schön war das.
    Einen schönen Sonntag wünsche ich dir.
    Ida

    AntwortenLöschen
  8. Einen sehr schönen Spaziergang hast du da gemacht.
    Tolle Fotos.
    LG Birgit

    AntwortenLöschen
  9. Schöne Fotos hast du von deinem Spaziergang mitgebracht,die passen gut zu deinem Gedicht. Ich lese sie immer wieder gerne. Einen Hopfen zu pflanzen, würde ich mir gut überlegen, vorallem wenn dein Garten nicht sehr groß ist, da gebe ich Margit recht. Lieber mal ein paar Strangen auf dem Markt kaufen, da hast bestimmt keinen Ärger, oder kennst vielleicht das Origanum rotundifolia, (das hopfenblütige Origanum) Das ist eine kleine zierliche rosa-grün blühende Staude) ich liebe diese Staude sehr. Frag mal beim Kräutergartner nach, der müßte welche im Sortiment haben, bevor die du dich für Hopfen entscheidest. Wenn du nicht gerade Massen davon brauchst. Auch zum Trocken sind sie geeignet, in der Farbe etwa wie dein Hortensienkranz.
    Lg. Ilona

    AntwortenLöschen
  10. Hallo Anja,
    ich hab den herbstlichen und poetischen Waldspaziergang gerade richtig genossen! Herrliche Bilder, das ist der Herbst von seiner schönsten Seite!

    Ganz liebe Grüße, Bärbel

    AntwortenLöschen
  11. Hallo Anja,

    einen tollen Blog, den du hier führst. Die Bilder, die Texte einfach schön, inspirierend und in sich stimmig. Klasse!

    Werde ich in Zukunft öfter vorbeikommen und lesen (habe mich gleich mal in den E-Mail Verteiler eingetragen :-)

    Mein Garten kann da leider noch nicht so ganz mithalten.

    Muss erstmal gegenüber meinem Nachbarn das Gebiet abstecken (werde ich am besten den guten alten maschendrahtzaun kaufen ) und wenn dann die fronten geklärt sind, kann ich auch mit Gärtnern beginnen ;-)

    LG
    und bis bald
    Marcus

    AntwortenLöschen

Du möchtest mir ein paar Zeilen hinterlassen? Wunderbar! Ich freue mich sehr!