Hortensienträume

Von alten Schätzen...

Mit Gartenbuddelei auf Reisen...

Einblicke in die Niederländische Gartenkunst

Mein Gartenparadies

Aus meinem Herbstgarten

Dienstag, 23. August 2011

Lichtspiele

Im sanften Übergang zwischen Sommer und Herbst wird vor allen Dingen das Licht ganz besonders. Es wirkt viel weicher als im Hochsommer und verzaubert einen in bestimmten Momenten einfach. So auch gestern - ich musste Euch das besondere Lichtspiel natürlich mit der Kamera festhalten:




Und während ich noch so meinen Gedanken nachhing, drehte ich mich mit der Kamera in der Hand herum - und stutzte: Da hatte es sich doch einfach so ein LKW in meinem Garten bequem gemacht ;-):



Das Schild, das auf den "Autohof Gartenbuddelei" aufmerksam macht, muss mir in der Vergangenheit wohl entgangen sein.

Sonntag, 21. August 2011

Sommerferienzeit

Seit vier Wochen ist es hier in meinem Blog sehr ruhig geworden. Das liegt hauptsächlich an den Sommerferien, die zur Zeit in Nordrhein-Westfalen in vollem Gang sind. Plötzlich sind alle Regelmäßigkeiten ausgehebelt und man befindet sich in einem ganz anderen Raum-Zeit-Kontinuum. Kennt Ihr das auch? Während sonst freie Vormittage auch mal dazu einladen, sich zwei, drei Stündchen dem Garten zu widmen, werden nun die Tage mit Ausflügen in Zoo, Museum oder Freizeitpark, Übernachtungen bei Oma und Opa und Kurztrips ausgefüllt. Da ist es manchmal schon eine Höchstleistung, sich um die Bügelwäsche zu kümmern (wobei das ja auch ein Vorteil sein kann. Aber wenn die Berge immer höher werden, befällt mich dann doch so eine gewisse Unruhe.).

Da wird die Gartenarbeit zur absoluten Nebensache - und so soll das ja auch sein, oder? Das Wetter hat in den letzten Wochen sowieso tolle Kapriolen geschlagen und so hat sich im Garten in der Zwischenzeit auch ohne mein Zutun so einiges verändert.

Die Herbstanemonen stehen schon in voller Blüte und sehen wunderschön aus,



die erste Herbstdeko hat klammheimlich Einzug gehalten,


unsere Felsenbirne hat sich wohl einen Pilz eingefangen und wirft schon fleißig alle Blätter von sich (Herbstfeeling gleich inklusive),


die Hornveilchen, die sich im Frühjahr selbst ausgesät haben, zeigen sich nun nochmal in ihrer vollen Pracht,


und auch die Hortensien blühen. Zwar nicht so üppig wie in den früheren Jahren, dafür waren die letzten beiden Winter doch zu hart und lang, nun aber in einem für meinen Garten sehr ungewöhnlichen Blauton.


Unter unserem großen Kirschbaum haben wir ja im Frühjahr den alten Grillkamin beseitigen lassen und haben nun schon den ganzen Sommer darüber nachgedacht, was an seine Stelle  treten könnte. Entschieden haben wir uns für ein kleines aber feines Wasserspiel. Im Auffangbecken befindet sich eine Lampe, so dass nun die doch etwas dunklere Gartenecke bei einbrechender Dunkelheit eine schöne heimelige Stimmung bekommen hat.

Um den Brunnen herum soll noch mit Steinen dekoriert werden. Die müssen aber erst noch beschafft werden, Fotos werden dann sicherlich folgen.


Mein fleißiger Flohmarktgänger-Schwiegervater hat mir mal wieder eine große Freude bereitet und mir dieses tolle Wagenrad organisiert. Ich sag's ja immer: Man muss nur in die richtige Familie einheiraten ;-). Und heute hat er mir schon am Telefon verraten, dass er wieder etwas Tolles für meinen Garten aufgetrieben hat...


Auch die Funkien haben sich in den letzten Wochen sehr verändert. Während die einen den Killerangriff der Schnecken leider fast nicht überlebt haben,


sehen die anderen doch schon sehr herbstlich aus und lassen ahnen, dass die kältere Jahreszeit langsam aber sicher im Anmarsch ist.


Zum Schluss noch ein Blick auf meinen Knotengarten, der ja so ganz nett aussieht:


Lasst Euch aber nicht täuschen, in den vergangenen Wochen hat leider auch hier der gefürchtete Buchsbaumpilz zugeschlagen. Ich hatte ehrlich gesagt auch nichts Anderes erwartet.


Ich war aber sofort mit dem Pilzspritzmittel im Einsatz, als ich die ersten Anzeichen entdeckt habe. Anscheinend noch rechtzeitig, denn der Befall hat sich nicht weiter ausgebreitet und die befallenen Stellen schlagen schon wieder fleißig aus. Vielleicht ist der Kelch ja nochmal an mir vorübergegangen?