Hortensienträume

Von alten Schätzen...

Mit Gartenbuddelei auf Reisen...

Einblicke in die Niederländische Gartenkunst

Mein Gartenparadies

Aus meinem Herbstgarten

Sonntag, 4. Dezember 2016

Kriechender Günsel - ein farbenprächtiges Genie

Heute, am 2. Advent, strahlt die Sonne hier nur so von einem stahlblauen Himmel ... wie wunderbar das doch gerade im Winter ist, wenn man ein wenig Sonne tanken kann.


Während es ansonsten ziemlich trist im Garten aussieht, gibt es doch noch hier und da einige Lichtblicke, oder zumindest Farbkleckse. Der kriechende Günsel (Ajuga reptans) macht auch mitten im Winter und bei ansonsten frostigen Temperaturen eine gute Figur.


Er sorgt auch inmitten von braunen, getrockneten Blättern, matschigem Erdboden und kahlen Ästen dafür, dass mir bei meinem morgendlichen Vogel-Versorgungsgang ein Lächeln übers Gesicht huscht....


Ich wünsche Euch noch einen wundervollen 2. Advent - vielleicht mit einem sonnigen Winterspaziergang?

Freitag, 2. Dezember 2016

Das Buffet ist ... äh ... geschlossen


Tja, was sagt man denn dazu?


Da ist für die hungrigen Vögelchen wohl nix mehr zu holen *lach*.
Habt Ihr so was schon mal gesehen?
Ach egal, ich habe so viele Futterstationen im Garten - da kommt es auf diese nicht unbedingt an. Ich lasse das mal noch ein wenig wachsen, vielleicht kann ich ja später noch Zöpfe draus flechten *lach*.

Ich wünsche Euch einen ruhigen Freitagabend!

Samstag, 26. November 2016

Die Adventszeit ist eingeläutet...


Puh, dieses Jahr bin ich nicht so wirklich reingekommen - in den Weihnachtsflow *lach*. Die ganze letzte Woche habe ich mich mit einer ermüdenden Erkältung herumgeschlagen und einfach nicht den richtigen Dreh gefunden, endlich meine Weihnachtsdeko in Angriff zu nehmen.


Nun wäre das ja alles nicht so schlimm, wenn da nicht dieser "Termin" im Kalender stehen würde.... genau: der 1. Advent! Und da soll doch alles hübsch und weihnachtlich und kuschelig sein *lach*.


Also hieß es heute Morgen ran an den Speck - Kisten vom Dachboden, Lichterketten entwirren und draußen auf der Leiter balancierend alles hübsch herrichten.


Dieses Jahr etwas weniger üppig - man merkt doch sehr, wenn die Kinder langsam größer werden und das ganz große "Weihnachtskino" nicht mehr nötig ist, oder? Also kann es hier jetzt langsam etwas dezenter zugehen.


Das soll aber natürlich nicht auf Kosten der Gemütlichkeit gehen - keineswegs. Und so freuen wir uns natürlich sehr, wenn wir morgen die 1. Kerze am Adventskranz entzünden und bei einem schönen Frühstück das geschmückte Heim genießen dürfen, während draußen die Lichterketten weihnachtliches Licht spenden.


Da bin ich also "grad noch so" fertig geworden - dafür aber deutlich entspannter, als die vergangenen Jahre. Ich habe diesmal einfach ganz viele Kisten direkt auf dem Dachboden gelassen und mir damit viel weniger Stress gemacht ... so lasse ich mir das gefallen.


Wie weit seid Ihr denn mit Euren Weihnachtsvorbereitungen? Habt Ihr schon Plätzchen gebacken, Geschenke eingekauft und Adventskalender gebastelt?


Ach ja, den Adventskalender haben wir hier auch schon erledigt - ganz einfach und schnell: Rubbellose für alle - drückt uns mal die Daumen!

Ich wünsche Euch morgen einen zauberhaften 1. Advent!

Montag, 14. November 2016

Supermond...


Als ich gestern Abend den Müll raus brachte, fiel mein Blick auf den Mond am Himmel. Er war außergewöhnlich groß und klar zu erkennen - wirklich beeindruckend. 


Später las ich, dass der "Supermond" am heutigen Montag besonders nah an der Erde ist und man ihn heute eigentlich noch besser sehen kann. Bei uns ist es leider wolkig, aber der Anblick von gestern lässt einen auch schon in Schwärmen geraten, was meint Ihr?



Schaut doch mal bei Euch, vielleicht könnt Ihr ja heute Abend einen ganz außergewöhnlichen Blick auf den Mond erhaschen..... Das nächste Mal ist er erst wieder im Jahr 2020 so nah an der Erde.